Home Icon

Good Game and Well Played! – Umgang mit Hass in Gaming Communities

“Gaming eignet sich wunderbar, um die gemeinsame Freizeit auch in Pandemiezeiten zu genießen. Soziale Kontakte und Freundschaften lassen sich digital pflegen auch über große Distanzen. Doch auch in der bunten Spielewelt finden sich problematische Inhalte wie im Rest der Gesellschaft. Ein kleiner Teil der Community verbreitet Hass und Hetze. In einigen Communities ist das mittlerweile alltäglich und auch die extreme Rechte versucht ganz gezielt Gaming für sich zu nutzen.
In diesem Workshop schauen wir uns an, wie politische Inhalte über und in Games kommuniziert und diskutiert werden und welche Strategien extrem Rechte Akteur:innen anwenden.
Wir zeigen Möglichkeiten auf, wie die eigene Community im demokratischen Umgang mit Rassismus, Sexismus, Antisemitismus gestärkt werden kann. Außerdem üben wir, wie in konkreten Situationen auf Hass reagiert werden kann.

Nach einem Inputvortrag erarbeiten wir in Übungen Strategien zum Umgang mit Hass in Gamingcommunities und überlegen, wie man Betroffene unterstützen kann.

Es wird Zeit geben für Diskussion und Austausch. Gerne können konkrete Fragen vorab geschickt werden, damit wir diese in den Workshop einbauen können.”

Zielgruppe: Leute mit Gamingerfahrung und interessierte junge Menschen bis 26 Jahre

Anmeldung per Mail an: viet.hoang@amadeu-antonio-stiftung.de