I Spy With My Little Eye 3

I SPY WITH MY LITTLE EYE veranstaltet performative Virtual Reality Duette für einen Kopf und zwei Hände. Eine Performer*in und eine Besucher*in treten in den Dialog, ohne zu sprechen, ohne sich in die Augen zu sehen. Der Kopf der Tänzerin ist vollständig in der virtuellen Realität eingetaucht, die Besuchenden können nur mittels von Hand-Controllern in den virtuellen Raum der Tänzerin kommunizieren. Im spielerisch erzeugten Duett der 10-15 minütigen Begegnungen entstehen Zeichen, die mensch nicht sehen kann, Spuren, die mensch nicht lesen kann und Bewegungen, die mensch nicht erkennen kann – auf der Suche nach einer gemeinsamen Ebene für den Dialog. Neugierig auf eine ungewohnte Erfahrung mit Tanz, Spielprinzipien und Virtual Reality? Dann reserviert euch einen Performance-Slot und kommt vorbei!


Alle Veranstaltungstermine:

30.04.2022 / 18:00 – 19:00

30.04.2022 / 20:00 – 21:00

30.04.2022 / 22:00 – 23:00

01.05.2022 / 15:00 – 16:00

01.05.2022 / 17:00 – 18:00

01.05.2022 / 19:00 – 20:00

CORONA HINWEIS

Trotz landesweiter Lockerungen herrscht beim GamesFestival22 in Innenräumen, bei denen nicht mindestens 1,5 Meter Abstand gehalten kann, weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung! Dabei ist es egal, ob es eine medizinische Maske, eine Maske aus Stoff oder (von uns empfohlen) eine FFP2-Maske ist.

Wir freuen uns auf Euch! 👾

Wo?

Halle 6

Dachauer Str. 112

80636 München

Wann?

30.04.2022 / 20:00 - 21:00

Für Wen?

Ab 13 Jahre

Anmelden

Organizer:

Anna-Carolin Weber (Köln) arbeitet als Tanzschaffende und -forscherin mit dem Schwerpunkt Medienchoreographie an der Schnittstelle von Kunst, Vermittlung und Forschung. Ihr Interesse gilt Performance-Projekten und choreographischen Prozessen, die Tanz in der Auseinandersetzung mit digitalen Medien thematisieren. Tobias Kopka (Köln) ist Experte für Digitale Spielkultur. Als Co-Initiator der #ArtOfCoding Kampagne gelingt es ihm 2021 mit der Demoscene – einer Kultur der digitalen Echtzeitanimationen – die erste digitale Kultur als immaterielles UNESCO-Kulturerbes anerkennen zu lassen.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm tanz digital des Dachverband Tanz Deutschland. Mit freundlicher Unterstützung durch PATHOS München, Tanztheater Schlebusch und Curatomic.